Ölpreis-Marktnews: Archiv

Keine klare Richtungsdynamik bei den Ölpreisen

26.06.2018
Die genauen Auswirkungen der OPEC/nicht-OPEC-Förderanhebung um nominal 1 Mio. Fass pro Tag sind gegenwärtig schwer abzuschätzen. Auf der einen Seite ist es weniger als von einigen Marktteilnehmern erwartet worden war. Auf der anderen Seite fliesst ab den 1.Juli wohl tatsächlich mehr Öl auf den Markt, und dies könnte den weiteren Abbau der globalen Bestände stoppen. Zudem stellt sich die Frage, ob diese erhöhte Fördermenge ausreichend sein wird um die Ausfälle in Venezuela, Libyen und wohl bald auch im Iran zu kompensieren.

Diese Unsicherheit sorgt dafür, dass die Preise momentan keine klare Richtungsdynamik entwickeln. Die Preise zeigten sich im frühen Handel etwas fester. Grund ist die Meldung, dass die östlichen Verladehäfen in Libyen an eine separatistische Oil Corporation übergeben worden sind, und kein Schiff ohne deren Genehmigung verladen werden darf. Auftrieb gab auch die Erwartung gesunkener US-Rohölbestände. Heute am späten Abend werden die Bestandsdaten des American Petroleum Institute (API) veröffentlicht. Die Frachtkosten auf dem Rhein sind aufgrund der trockenen Witterung am ansteigen.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.987
Stand: 26.06.2018, nächstes Update: 27.06.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG