Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölnotierungen weiterhin fest

29.06.2018
Gestern konnten die Ölnotierungen nochmals leicht zulegen. Händler nannten als Gründe für die Aufwärtsbewegung die Lieferausfälle aus Libyen und den starken Rückgang der Rohölbestände in den USA.

Der massive Lagerabbau in den Vereinigten Staaten findet genau in der Zeit statt, in welcher die Lage auf dem Ölmarkt bereits angespannt ist. Der unerwartet starke Rückgang der Bestände erfolgte, weil die US-Rohölexporte massiv angestiegen sind und weil die Raffinerien viel Rohöl verarbeitet hatten. .

Die Lieferausfälle aus Libyen und Venezuela führten dazu, dass das globale physische Angebot an Öl die Nachfrage nicht mehr abdeckt. Die Perspektive, dass die iranischen Exporte aufgrundder ab Juli in Kraft tretenden US-Sanktionen sinken werden, sorgt zusätzlich für Ungewissheit auf dem Markt. Die Folge dieser Entwicklung sind steigende Preise.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9975
Stand: 29.06.2018, nächstes Update: 30.06.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG