Ölpreis-Marktnews: Archiv

Die Ölabbaustellen der USA sinken weiter

02.07.2018
Zum Wochenschluss legten die Ölnotierungen nochmals kräftig zu. Angebotssorgen trieben die Preise in die Höhe. In Kanada und Libyen ist es zu unerwarteten Produktionsausfällen gekommen. Das kanadische Unternehmen Syncrude berichtet von einem Förderausfall von täglich 350'000 Fass Rohöl, welcher bis Ende Juli andauern dürfte. In einem ostlibyschen Hafen wurde wegen landesinternen Fehden einem Öltanker das Anlegen verweigert. Die Exporte des Landes sinken weiter.

In den USA ist die Anzahl der aktiven Ölabbaustellen vergangene Woche um 4 Einheiten auf 858 gesunken. Gestern twitterte US-Präsident Trump, dass der saudi-arabische König Salman ihm zugesagt hätte, die Rohölproduktion um 2 Mio. Fass pro Tag zu erhöhen. In einer späteren Stellungnahme des Weissen Hauses wird präzisiert, dass Salman bloss gesagt habe, die Produktion falls und wann immer nötig zu erhöhen, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Die Börsen reagieren heute auf diese Nachricht mit leicht schwächeren Notierungen.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9902
Stand: 02.07.2018, nächstes Update: 03.07.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG