Ölpreis-Marktnews: Archiv

Die neuesten US-Bestandszahlen werden erwartet

03.07.2018
Zum Wochenstart gaben die Ölnotierungen teilweise deutlich nach. Die höhere Ölförderung in Saudi-Arabien und Russland drückte auf die Preise. Die Ölproduktion Saudi-Arabiens liegt aktuell bei täglich 10.7 Mio. Fass, was einem Allzeithoch entspricht. Russlands Fördermenge lag um Juni bei 11.06 Mio. Fass pro Tag, das sind 90'000 Fass mehr als im Mai. Die USA Fördern täglich 10.9 Mio. Fass.

Der OPEC Ausstoss lag im Juni bei täglich 32.32 Mio. Fass Rohöl. Das sind zwar 320'000 Fässer mehr als im Mai aber immer noch weniger als die vereinbarten 32.78 Mio. Fass pro Tag. Libyens Nationale Ölgesellschaft ist wegen Schliessungen der östlichen Ölfelder und einiger Häfen nicht mehr in der Lage, Öl zu exportieren und hat Force Majeur erklärt. Damit fehlen auf dem Markt täglich 850'000 Fass Rohöl. Heute Abend wird das American Petroleum Institute (API) die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute rechnen gegenüber der Vorwoche mit einer Abnahme der Rohöllager um 3.3 Mio. Fass.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9933
Stand: 03.07.2018, nächstes Update: 04.07.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG