Ölpreis-Marktnews: Archiv

Bestandszahlen bei Rohöl besser als erwartet

06.07.2018
Gestern sind die Rohölnotierungen nach der Veröffentlichung der neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte durch das DOE unter Druck geraten. Fachleute hatten im Vergleich zur Vorwoche einen Rückgang der Vorräte um 3.3 Mio. Fass erwartet. Das API berichtet am Dienstag von einem Lagerabbau um 4.5 Mio. Fass. Das DOE meldete einen Anstieg der Bestände um 1.2 Mio. Fass. Die Veränderungen bei den Fertigprodukten lagen im Rahmen der Erwartungen. Umso erstaunlicher ist es, dass die Heizölpreise zulegen konnten.

In Wien wird heute versucht, den von den USA abgelehnten Atom Vertrag mit dem Iran doch noch zu retten. Dazu treffen sich die Aussenminister von China, Frankreich, Grossbritannien und Deutschlang mit dem iranischen Chefdiplomaten. Der Iran hat inzwischen einmal mehr damit gedroht, die Strasse von Hormus zu sperren. Die USA haben postwendend reagiert und versprochen, auf so einen Schritt sofort zu reagieren. Durch die Strasse von Hormus werden rund ein Drittel der weltweiten Ölexporte transportiert.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9931
Stand: 06.07.2018, nächstes Update: 07.07.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG