Ölpreis-Marktnews: Archiv

Die Ölabbaustellen sind wieder angestiegen

10.07.2018
Zum Wochenstart stiegen die Ölnotierungen wieder deutlich an, nachdem sie am Freitag noch klare Verluste hinnehmen mussten. Die Förderausfälle in Libyen und Kanada waren die Gründe für die Aufwärtsbewegung. Diese könnten gemäss Angaben der Markt- teilnehmer nicht durch die Mehrproduktion der OPEC und nicht OPEC Mitglieder kompensiert werden.

In den USA sind die Rohölpreise im Gegensatz zur Londoner Börse gesunken. Die amerikanische Ölservicefirma Baker Hughes hat am Freitag bekannt gegeben, dass die Zahl der aktiven Ölabbaustellen vergangene Woche um 5 Einheiten auf 863 angestiegen ist. Heute Abend wird nach Börsenschluss New York das American Petroleum Institute (API) seine neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Die Analysten prognostizieren gegenüber der Vorwoche eine Abnahme der Rohölvorräte um 4.2 Mio. Fass. Die Heizöllager dürften leicht höher, die Benzinlager leicht tiefer sein.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9913
Stand: 10.07.2018, nächstes Update: 11.07.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG