Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölnotierungen konnten weiter zulegen

10.10.2018
Nach der kurzen Schwächephase vom vergangenen Freitag konnten gestern die Öl- notierungen wieder klar zulegen. Die Impulse für die Aufwärtsbewegung kamen aus Übersee, wo ein Tropensturm namens Michael auf den Golf von Mexiko zusteuert. Einige Plattformen wurden der Vorsicht halber bereits geschlossen. Der Produktionsausfall liegt zurzeit bei täglich 324'000 Fass Rohöl.

Fachleute gehen nicht davon aus, dass die Ölpreise noch weiter ansteigen, obwohl es Stimmen gibt, welche daran glauben, dass man demnächst 100 Dollar für das Fass Rohöl bezahlen muss. Die jüngsten Wachstumsprognosen des IWF für das laufende Jahr und für 2019 deuten darauf hin, dass der Konjunkturanstieg unter Anderem wegen dem US-Handelsstreit aber auch wegen den Kapitalabflüssen aus den Schwellenländern gebremst wird. Heute Abend wird das American Petroleum Institute (API) die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute tippen gegenüber der Vorwoche auf eine zunahme der Rohölvorräte um 2.6 Mio. Fass.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9917
Stand: 10.10.2018, nächstes Update: 11.10.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG