Ölpreis-Marktnews: Archiv

Tiefere Preise zum Wochenschluss - Heftige Aufwärtsbewegung zum Wochenstart

12.11.2018
Zum Wochenschluss gingen die Ölnotierungen schwächer aus dem Markt. Das üppige globale Angebot an Öl sowie die Aussicht auf ein niedrigeres Wirtschaftswachstum und damit verbunden eine schwächere Nachfrage nach Ölprodukten erzeugten Druck auf die Ölpreise. Die Tatsache, dass die verhängten Sanktionen gegen den Iran vor allem im Bereich Ölexporte nur teilweise duchgesetzt werden, führt zusammen mit den Produktionserhöhungen einiger grosser Produzenten dazu, dass weltweit mehr als genug Öl vorhanden ist.

In den vergangenen fünf Wochen ist der Rohölpreise für die Sorte Nordsee Brent von 86.30 Dollar pro Fass auf 70.65 Dollar pro Fass gefallen, das sind gut 18 Prozent. Saudi-Arabien will diesen Preiszerfall sofort bremsen und hat am Wochenende angekündigt, die Dezember Produktion um täglich 500'000 Fass zu kürzen. Ob diese Massnahme angesichts dessen, dass die USA mit 11.6 Mio. Fass pro Tag den Ausstoss nochmals erhöht hat, Wirkung zeigt, wird man noch sehen. Die Zahl der aktiven Ölabbaustellen in den USA ist letzte Woche um 12 auf 886 angestiegen. Das ist der höchste Stand seit März 2015. Die USA wird gemäss Prognosen nächstes Jahr täglich 12 Mio. Fass Rohöl fördern.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0058
Stand: 12.11.2018, nächstes Update: 13.11.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG