Ölpreis-Marktnews: Archiv

Die Ölpreise haben sich erholt

15.11.2018
Die Ölnotierungen haben sich nach der rasanten Talfahrt der letzten Tage gestern etwas erholt. Saudi-Arabien hat ja bereits am Sonntag versucht, den Preiszerfall mit der Ankündigung einer Produktionskürzung zu stoppen.

Anfang Dezember wird sich der OPEC-Plus Verbund, das sind die OPEC Mitglieder und einige grössere Produzenten, welche nicht dem Kartell angehören, zu einer Diskussionsrunde treffen, wo möglicherweise Förderkürzungen beschlossen werden. Ob Russland, ein Schwergewicht in diesem Gremium, ebenfalls bereit sein wird, den Ausstoss zu reduzieren, ist sehr fraglich. Bis dato hält der russische Energiemister Novak nichts von diesem Vorhaben. Gestern hat das American Petroleum Institute (API) die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht. Diese zeigen beim Rohöl gegenüber der Vorwoche eine unerwartet starke Zunahme von 8.8 Mio. Fass. Fachleute hatten einen Anstieg der Vorräte um 3 Mio. Fass vorausgesagt. Die hohe Produktion der USA zeigt seine Auswirkungen auf der Angebotsseite. Es bleibt jetzt abzuwarten, ob das Department of Energy (DOE) heute Nachmittag diese Zahlen bestätigt oder nicht.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.006
Stand: 15.11.2018, nächstes Update: 16.11.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG