Ölpreis-Marktnews: Archiv

Rohölnotierungen erholen sich von Absturz der letzten Tage

16.11.2018
Zumindest Heizöl sollte zu Beginn der Heizsaison normalerweise höher notieren. Die Benzinpreise sind saisonbedingt im Vergleich zu den Heizölprei-sen tiefer. Leider spürt dies der Schweizer Konsument aufgrund der hohen Transportkosten auf dem Rhein nicht.

Auch die gestern Nachmittag vom DOE (Department of Energy) veröffentlichten US-Bestandszahlen für Ölprodukte konnten die Aufwärtskorrektur nicht stoppen, obwohl beim Rohöl gegenüber der Vorwoche eine Zunahme der Vorräte um satte 10.3 Mio. Fass gemeldet wurde. Fachleute hatten einen Lageraufbau von 3 Mio. Fass vorausgesagt. Möglicherweise kommt die richtige Reaktion der Börsen wie schon oft in letzter Zeit mit einer Verzögerung von einem Tag.



 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0068
Stand: 16.11.2018, nächstes Update: 17.11.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG