Ölpreis-Marktnews: Archiv

Abwärtsbewegung hielt auch gestern an

23.11.2018
Nebst den Saudis produzieren zurzeit auch die Amerikaner und die Russen Rekordmengen an Öl. Zusätzlich werden die Ölpreise auch von der globalen Wachstumsschwäche und von der schlechten Stimmung an den Aktienmärkten belastet. Letztere tendierten gestern einmal mehr abwärts, die US Börsen ausgenommen, diese blieben wegen dem Thanks Giving Feiertag geschlossen.

Heute Morgen tendieren die Ölnotierungen weiterhin abwärts. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 58 Cent weniger bezahlt werden. Der US-Dollar hat sich gegenüber dem Schweizer Franken leicht verbessert. Die Situation auf dem Rhein wird sich in den kommenden Tagen wohl doch nicht verbessern. Nach dem zu Wochenbeginn noch einige Regentage für das kommende Wochenende vorausgesagt waren, scheint es jetzt nur noch morgen Samstag etwas zu regnen.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9946
Stand: 23.11.2018, nächstes Update: 24.11.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG