Ölpreis-Marktnews: Archiv

Tiefere Rohölbestände erwartet

27.11.2018
Zum Wochenstart konnten sich die Ölnotierungen nach den starken Verlusten der vergangenen Tage etwas fangen. Die technischen Korrekturen kamen nicht ganz unerwartet, sie sind üblich nach Abstürzen dieser Art. Gestützt wurde die Gegen- bewegung vom bevorstehenden Treffen der OPEC am 6. Dezember in Wien, wo es zu einer Vereinbarung betreffend Kürzung der Produktion kommen könnte.

Am Wochenende findet der G20 Gipfel in Buenos Aires statt. Dort könnten Gespräche zwischen China und den USA über ein Ende des Handelsstreits stattfinden. Ebenfalls wäre es möglich, dass der russische Präsident Putin und der Saudi König Salman über die Rohöl Förderpolitik sprechen. Heute Abend wird das American Petroleum Institute (API) die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute erwarten gegenüber der Vorwoche etwas tiefere Rohölbestände. Dies wäre der erste Lagerabbau seit 9 Wochen.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9982
Stand: 27.11.2018, nächstes Update: 28.11.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG