Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölnotierungen stiegen zum Wochenschluss an

10.12.2018
Zum Wochenschluss zogen die Ölnotierungen stark an, nach dem sich die OPEC mit den verbündeten Ölstaaten (OPEC+) am Freitag in Wien auf eine Drosselung der Ölproduktion von täglich 1.2 Mio. Fass Rohöl geeinigt hat. Die Kartellmitglieder werden 800'000 Fass, die restlichen Verbündeten 400'000 Fass pro Tag weniger produzieren. Der Iran ist wegen den US-Sanktionen von den Kürzungsplänen ausgenommen.

Die Vereinbarung der Ölförderstaaten tritt ab 1. Januar in Kraft. Russland hat bereits angekündigt, dass es Monate dauern werde, bis sein Kürzungsziel von täglich 228'000 Fass erreicht sein wird. Andere Förderstaaten werden sich auch nicht gleich ab Jahresbeginn an die Abmachungen halten. Fachleute hatten im Vorfeld des Wiener Meetings Kürzungen zwischen 1 und 1.8 Mio. Fass pro Tag erwartet. Die Preisaufschläge, welche nach dem Entscheid sofort erfolgten, sind psychologischer Natur. Es wird sich erst noch zeigen, ob Angebot und Nachfrage in den kommenden Monaten wirklich bessert ausbalanciert sein werden. In den USA ist die Anzahl der aktiven Ölabbaustellen vergangene Woche wieder um 10 Einheiten gestiegen. Total sind jetzt 877 Anlagen in Betrieb.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9898
Stand: 10.12.2018, nächstes Update: 11.12.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG