Ölpreis-Marktnews: Archiv

Wirksamkeit der Förderkürzungen ist unsicher

17.12.2018
Am Freitag Nachmittag haben die Ölnotierungen nachgegeben. Die Marktteilnehmer zweifeln, ob die Kürzungen der Fördermengen der OPEC+ Staaten wirksam sein werden. Die rekordhohe Ölproduktion der USA verstärkt diese Unsicherheit zusätzlich. Die USA haben in der letzten Novemberwoche erstmals seit 1991 mehr Rohöl exportiert als importiert.

Die Anzahl aktiver Förderanlagen in den USA hat im Wochenvergleich zwar um 4 Einheiten abgenommen. Derzeit sind in den USA gemäss Baker Hughes rund 1'071 Anlagen in Betrieb. Vor Jahresfrist waren es noch 930 Einheiten. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat für 2019 und 2020 die Wachstumsprognosen gesenkt. Damit ist eine schwächere Nachfrage nach Ölprodukten wahrscheinlich. Die morgen beginnende 2-tägige Sitzung der amerikanischen Zentralbank (Fed) könnte Auswirkungen auf den Dollarkurs und indirekt auch auf die Ölnotierungen haben.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9976
Stand: 17.12.2018, nächstes Update: 18.12.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG