Ölpreis-Marktnews: Archiv

Rohölnotierungen fester

07.01.2019
Die Produktpreise verhalten sich eher der Saison und damit verbunden der Nachfrage entsprechend, beim Heizöl sehen wir einen Preisanstieg, Benzin wird günstiger.

Fundamental unterstützt wird die Aufwärtsbewegung von den Bemühungen der OPEC (Organisation erdölexportierender Länder) + Mitglieder um eine Produktionskürzung. Dazu kommt das heute beginnende Treffen zwischen den USA und China, wo es um die Beendigung des Handelsstreites zwischen den beiden Ländern geht. Die am Freitag vom Department of Energy (kurz DoE) veröffentlichten US-Bestandszahlen für Ölprodukte vermochten den Aufwärtstrend nur kurzfristig zu bremsen, weil gleichzeitig bekannt wurde, dass die Zahl der aktiven Ölabbaustellen in den USA vergangene Woche um 7 auf 877 gesunken ist. Der US-Notenbankchef Jerome Powell liess am Freitag verlauten, dass seine Institution bei den künftigen Zinsentscheidungen die Sorgen der Finanzmärkte berücksichtigen werde. Fachleute entnehmen dieser Aussage, dass die Zinserhöhungen langsamer erfolgen werden, was für eine stärkere konjunkturelle Entwicklung und auch für eine höhere Nachfrage nach Rohöl sprechen würde.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9858
Stand: 07.01.2019, nächstes Update: 08.01.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG