Ölpreis-Marktnews: Archiv

Marktteilnehmer warten auf DOE-Bestandsdaten

16.01.2019
Obwohl die Londoner Gasölnotierungen klar unter den Vortagesschlusskursen endeten, tendierten gestern die Ölnotierungen insgesamt gesehen deutlich fester. Beim Londoner Gasöl wurden noch die Abschläge aus Übersee vom Vortag nachgeholt, deshalb widerspiegeln diese Notierungen nicht den effektiven Preisverlauf.

Hauptgrund für den Preisanstieg war eine kürzlich erfolgte Mitteilung des saudischen Energieministers Khalid Al-Falih, dass Saudi-Arabien für den Januar die Kürzung der Ölexporte um täglich 800'000 Fass plane. Die OPEC+ Gruppe wird sich am 17. und 18. April in Wien treffen, um den Erfolg der Produktionskürzungen zu besprechen. Gestern hat nach Börsenschluss New York das American Petroleum Institute (API) die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht. Diese zeigen im Vergleich zur Vorwoche eine etwas weniger deutliche Abnahme der Rohölvorräte als von den Fachleuten prognostiziert wurde. Die Produktvorräte sind hingegen deutlicher als vorausgesagt angestiegen. Das Department of Energy (DOE) veröffentlicht seine Zahlen heute Nachmittag.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9872
Stand: 16.01.2019, nächstes Update: 17.01.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG