Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölnotierungen reagieren auf positive US-Bestandszahlen verhalten

24.01.2019
Die Marktteilnehmer fokussierten sich auf die Prognosen betreffend die künftigen Fördermengen der USA. Der gegenwärtig weltweit grösste Ölproduzent hat seinen täglichen Ausstoss auf 12 Mio. Fass Rohöl erhöht und könnte offenbar noch mehr produzieren.

Der aktuelle Anteil der US-Schieferproduktion an der globalen Förderung liegt bei sechs Prozent und könnte bis Mitte des nächsten Jahrzehnts auf 10 Prozent ansteigen. Kurzfristig sprechen die Stillegungen etlicher Abbaustellen in der vergangenen Woche nicht für einen schnellen Anstieg der Produktion. Und ob die leichte Steigerung der vergangenen zwei, drei Wochen genügt, um die Produktionskürzugen der Organisation erdölexportierender Länder (kurz OPEC) auszubalancieren, ist unserer Meinung nach fraglich. Gestern hat das American Petroleum Institute (kurz API) nach Börsenschluss New York die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht. Diese zeigen gegenüber der Vorwoche eine unerwartet starke Zunahme der Rohölvorräte. Die Produktbestände sind ebenfalls über Erwarten stark gestiegen. Die Börsen zeigen bis jetzt keine nennenswerte Reaktion. Das Department of Energy (kurz DoE) veröffentlicht seine Zahlen heute Nachmittag. 

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9945
Stand: 24.01.2019, nächstes Update: 25.01.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG