Ölpreis-Marktnews: Archiv

Rohölbestände angestiegen

07.02.2019
Nach der Veröffentlichung der neuesten US-Bestandszahlen durch das Department of Energy (DOE) setzte eine Aufwärtsbewegung ein, so dass die vorher erlittenen Verluste wettgemacht wurden. In den USA sind die Rohölbestände gegenüber der Vorwoche um 1.3 Mio. Fass angestiegen. Fachleute hatten einen Lageraufbau von 1.6 Mio. Fass vorausgesagt. Die US-Rohölproduktion liegt unverändert bei täglich 11.9 Mio. Fass.

Heute Morgen sorgt der festere US-Dollarkurs für leicht tiefere Ölnotierungen. Der Greenback hat gegenüber dem Schweizer Franken aber auch im Vergleich zu anderen wichtigen Währungen an Wert gewonnen. Das macht das in US-Dollar gehandelte Rohöl ausserhalb des Dollarraums teurer, was die Nachfrage bremst und den Preis drückt. In den nächsten Tagen werden die Marktteilnehmer eher vorsichtig sein. Sie warten auf den neuesten Monatsbericht der OPEC, welcher am 12. Februar veröffentlicht wird. Dieser wird Auskunft über die Produktionsmengen der Kartell Mitglieder im Januar 2019 geben. Analysten gehen davon aus, dass die vereinbarten Produktionskürzungen bereits erfolgt sind.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0022
Stand: 07.02.2019, nächstes Update: 08.02.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG