Ölpreis-Marktnews: Archiv

Wichtige Widerstandmarken durchbrochen - Weitere Preisaufschläge wahrscheinlich

14.02.2019
Dies, obwohl das Department of Energy (DOE) am Nachmittag von einem etwas höher als erwarteten Anstieg der US-Rohölvorräte berichtet hatte. Die Marktteilnehmer gewichteten andere Preis stützende Nachrichten stärker.

China hatte im Januar täglich 10.03 Mio. Fass Rohöl importiert. Zum dritten Mal in Folge überschritten die Zukäufe Chinas die 10 Mio. Fass Marke. Diese Nachfragesteigerung bekommt der Weltmarkt zu spüren. Gemäss der Nachrichtenagentur Bloomberg könnten die USA die Frist, nach deren Ablauf die höheren Strafzölle auf chinesische Importe fällig wären, um 60 Tage verlängern. Bis Dato war die Erhöhung per 1. März angekündigt. Diese noch unbestätigte Meldung gibt den Anlegern Hoffnung auf eine Entspannung im Handelsstreit zwischen China und den USA.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0089
Stand: 14.02.2019, nächstes Update: 15.02.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG