Ölpreis-Marktnews: Archiv

Zunahme der US-Rohöllager mit wenig Einfluss auf Ölnotierungen

07.03.2019
Die vom Department of Energy (DOE) ausgewiesene, gegenüber der Vorwoche deutliche Zunahme der US-Rohöllager hatte wenig Einfluss auf die Preisentwicklung, weil gleich- zeitig die Produktvorräte unerwartet stark gesunken sind. Die grosse Zunahme bei den Rohölvorräten kam vor allem wegen den gestiegenen Importen zustande. Diese waren um gut 1 Mio. Fass pro Tag höher als in der Woche zuvor.

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hat am Mittwoch ihre Prognosen für das globale Wirtschaftswachstum im laufenden und im nächsten Jahr gesenkt. Die Gründe für den Pessimismus sind die Handelsstreitigkeiten zwischen China und den USA und die Unsicherheit um den Brexit. Die Wachstumsprognosen wurden gegenüber dem November 2018 für 2019 um 0.2 Prozent auf 3.3 Prozent gesenkt, für 2020 wurden sie um 0.1 Prozent auf 3.4 Prozent reduziert. Ein schwächeres Wachstum der globalen Wirtschaft belastet die Ölpreise.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0042
Stand: 07.03.2019, nächstes Update: 08.03.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG