Ölpreis-Marktnews: Archiv

Rückgang der Ölabbaustellen in den USA stützt die Ölpreise

11.03.2019
Aus China wurden schwache Aussenhandelszahlen gemeldet. Die Ausfuhren der zweitgrössten Volkswirtschaft gingen im Februar so stark zurück, wie seit drei Jahren nicht mehr. Die Importe waren ebenfalls rückläufig. China ist zusammen mit den USA der weltgrösste Ölkonsument.

In den USA wurden im Februar rund 20'000 neue Arbeitsplätze geschaffen. Das sind weit weniger als erwartet. Dies lässt auf eine Abschwächung der Konjunktur schliessen. Der Rückgang der Arbeitsplätze im Bausektor verstärkt diese Einschätzung. Die Aktienmärkte reagierten negativ auf diese Entwicklung. Der Öldienstleister Baker Hughes meldete am Freitag, dass die Zahl der aktiven Ölabbaustellen in den USA vergangene Woche um neun auf 834 Anlagen gesunken ist. Dies ist der dritte Rückgang in Folge. Diese Nachricht stützt heute Morgen die Ölpreise.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.008
Stand: 11.03.2019, nächstes Update: 12.03.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG