Ölpreis-Marktnews: Archiv

Krise in Libyen sorgt für festere Preise

09.04.2019
Der Rohölpreis für die Qualität Nordsee Brent erreichte dabei seinen höchsten Stand seit fünf Monaten. Wichtigster Preis stützender Faktor ist momentan die drohende Eskalation der Krise in Libyen.

Libyen hat im März täglich ca. 1.1 Mio. Fass Rohöl gefördert und ist damit ein mittlerer OPEC Produzent. Sollten die Fördermengen aus diesem Land teilweise oder sogar ganz wegfallen, so würde das globale Angebot an Öl spürbar kleiner. Kirill Dimitriev, der CEO des russischen Staatsfonds hat gestern verlauten lassen, dass Russland am Treffen mit der OPEC vom Juni eine Produktionserhöhung bekannt geben wird, weil sich die Marktsituation verbessert hat und weil die russischen Vorräte gefallen sind. Der Markt hat bis jetzt auf diese Meldung nicht reagiert. Heute Abend wird das American Petroleum Institute (API) die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute erwarten gegenüber der Vorwoche einen Lageraufbau beim Rohöl in der Höhe von 2.5 Mio. Fass.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9991
Stand: 09.04.2019, nächstes Update: 10.04.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG