Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölnotierungen steigen weiter

11.04.2019
Die OPEC+ Staaten wollen sich im Juni treffen, um zu beraten, ob die Kürzungen weitergeführt werden sollen. Der russische Energieminister meinte, dass eine Verlängerung der Produktionskürzungen nicht notwendig sei.

Preisstützend wirken nach wie vor die US-Sanktionen gegen den Iran und Venezuela. Der Internationale Währungsfond senkte zwar seine Wachstumsprognose für 2019, was zu einer Abschwächung der Nachfrage führen könnte. Dieser Fakt führte gegen Ende des gestrigen Handelstages zu einer leichten Abwärtskorrektur. Die API-Bestandeszahlen (American Petroleum Institute) von gestern Abend zeigten mit 4.1 Mio. Fass einen höher als erwarteten Aufbau beim Rohöl. Wegen Raffinerieproblemen in den USA sanken die Bestände beim Benzin deutlich. War man zuvor von einem Abbau um 2.1 Mio. Fass ausgegangen, wiesen die API-Zahlen einen Abbau um 7.1 Mio. Fass aus. Heute Nachmittag stehen noch die Zahlen des DOE (Department of Energy) an.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0022
Stand: 11.04.2019, nächstes Update: 12.04.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG