Ölpreis-Marktnews: Archiv

Mittelfristig eher höhere Ölpreise

12.04.2019
Gemäss des DOE (Department of Energy) sind die Rohöllager gegenüber der Vorwoche um 7 Mio. Fass angestiegen. Fachleute hatten einen Aufbau von 2.5 Mio. Fass vorausgesagt.

Den Preis treibenden Faktoren, wie die Unruhen in Libyen, der Handelsstreit zwischen China und den USA und die Produktionskürzungen der OPEC stehen wenige Preis drückende Argumente gegenüber. So beispielsweise die Mehrproduktion der USA oder eben die Zunahme der US-Lager. Mittelfristig gesehen dürfte es daher mit den Ölpreisen eher aufwärtsgehen.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0027
Stand: 12.04.2019, nächstes Update: 13.04.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG