Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölnotierungen geben nach Bestandszahlen leicht nach

05.06.2019
Händler nannten als Grund für die Aufwärtsbewegung eine Aussage des US-Notenbankchefs Jerome Powell. Dieser liess verlauten, dass man den Handelskonflikt zwischen China und den USA genau beobachten und handeln werde um das Wachstum aufrechtzuerhalten.

In Finanzkreisen munkelt man, dass die US-Notenbank mit dem Gedanken spiele, die Zinsen zu senken. Eine lockere Geldpolitik stützt tendenziell die Nachfrage nach Ölprodukten. Ob mit der gestrigen Gegenbewegung der Abwärtstrend bei den Öl- notierungen für den Moment gestoppt ist, kann noch nicht gesagt werden. Gestern hat das American Petroleum Institute (API) nach Börsenschluss New York die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht. Diese zeigen gegenüber der Vorwoche einen unerwarteten Anstieg der US-Rohöllager von 3.5 Mio. Fass. Fachleute hatten einen Rückgang der Vorräte um 0.2 Mio. Fass vorausgesagt. Die Börsen reagieren mit zaghaften Abschläge auf die Zahlen. Das Department of Energy (DOE) publiziert seinen Bericht heute Nachmittag.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9925
Stand: 05.06.2019, nächstes Update: 06.06.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG