Ölpreis-Marktnews: Archiv

US-Bestandszahlen sowie schwächere Nachfrage belasten die Preise

06.06.2019
Diese zeigen gegenüber der Vorwoche eine noch deutlichere Zunahme der Rohöl- und Produktlager als von den Analysten erwartet wurde. Die Börsen haben am späteren Mittwochnachmittag mit deutlichen Abschlägen auf die Veränderungen reagiert.

Nebst den Preis drückenden US-Bestandszahlen belastet auch die aktuelle US-Rohölproduktion und die schwächere Nachfrage die Ölpreise. Die tägliche Fördermenge der Amerikaner ist vergangene Woche um 100'000 Fass auf 12.4 Mio. Fass angestiegen. Nebst den USA steigern auch andere nicht OPEC+ Mitglieder ihre Ölfördermengen. In Kasachstan werden auf dem Kashagan Ölfeld diese Woche täglich 400'000 Fass Rohöl gefördert, das sind 60'000 Fass mehr als letzte Woche. Gleichzeitig sinkt global die Zunahme der Nachfrage nach Ölprodukten unter 1 Mio. Fass pro Tag.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9941
Stand: 06.06.2019, nächstes Update: 07.06.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG