Marktnews  Stärkere Abnahme der Rohölvorräte als erwartet

Hauptsächlich zwei Preis bestimmenden Faktoren halten sich zurzeit mehr oder weniger die Waage, nämlich der Handelsstreit zwischen China und den USA und der Atomstreit zwischen dem Iran und den USA. Die Veränderungen bei den US-Lagerbeständen könnten den Preisverlauf kurzfristig beeinflussen. So wie zum Beispiel in der Nacht auf heute.
Gestern Abend hat das API nach Börsenschluss New York die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht. Diese zeigen gegenüber der Vorwoche eine unerwartet starke Abnahme der Rohölvorräte um 11.1 Mio. Fass. Fachleute hatten einen Rückgang der Vorräte um 2.1 Mio. Fass vorausgesagt. Die Börsen reagieren heute Morgen mit deutlichen Aufschlägen auf die tieferen Lager. Das DOE wird seinen Bericht heute Nachmittag publizieren.

1 USD = 0.9824

Stand: 28.8.2019, nächstes Update: 29.8.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen. Migrol übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der auf dieser Seite publizierten Informationen.