Marktnews  Sorgen um das globale Wirtschaftswachstum wieder im Vordergrund

Gestern hat das DOE (Department of Energy) die Vorgaben vom API (American Petroleum Institut) bestätigt und ebenfalls von einem gegenüber der Vorwoche deutlichen Lagerabbau beim Rohöl in den USA berichtet. Die Börsen reagierten mit klaren Aufschlägen auf die Zahlen.
Heute Morgen treten bei den Marktteilnehmern wieder die Sorgen um das globale Wirtschaftswachstum in den Vordergrund. Diese belasten die Ölnotierungen, genau gleich, wie die aktuelle US-Rohölproduktion, welche mit 12.5 Mio. Fass pro Tag auf Rekord-Niveau steht. Der Tropensturm Dorian, welcher sich in der Karibik formiert und zu einem Hurrikan wachsen könnte, wird in den nächsten Tagen Richtung Florida ziehen. Er könnte für die Ölplattformen im Golf von Mexiko und für die Raffinerien am Festland zu einer Bedrohung werden. Sollte es zu Produktionsunterbrüchen kommen, so könnten die Börsen mit Preisaufschlägen reagieren.

1 USD = 0.9814

Stand: 29.8.2019, nächstes Update: 30.8.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen. Migrol übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der auf dieser Seite publizierten Informationen.