Marktnews  Kaufwelle beim Öl

Das attraktive Preisniveau und die bessere Stimmung an den Finanzmärkten lösten gestern eine Kaufwelle aus, welche einen kräftigen Anstieg der Ölpreise zur Folge hatte. Der schwächere US-Dollarkurs stützte die Ölpreise zusätzlich.
Die Aussicht auf einen geregelten Brexit und die Rücknahme des Entwurfs zum umstrittenen Auslieferungsgesetz in Hong Kong wurden von den Finanzfachleuten als positive Zeichen für die globale wirtschaftliche Entwicklung gedeutet. Die Erwartungshaltung der Marktteilnehmer bezüglich der Veränderungen der US-Ölvorräte gab den Ölpreisen ebenfalls Auftrieb. Nach Börsenschluss New York hat das API die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht. Diese zeigen gegenüber der Vorwoche einen leichten aber unerwarteten Aufbau bei den Rohölvorräten von 0.4 Mio. Fass. Fachleute hatten auf einen Rückgang der Bestände um 2.6 Mio. Fass getippt. Das DOE veröffentlicht seinen Bericht heute Nachmittag.


1 USD = 0.9820

Stand: 5.9.2019, nächstes Update: 6.9.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen. Migrol übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der auf dieser Seite publizierten Informationen.