Marktnews  Abwärtsbewegung bei den Ölnotierungen

Nach der gestrigen Veröffentlichung der Bestandszahlen des Department of Energy (DOE) setzte eine Abwärts-bewegung bei den Ölnotierungen ein. Hintergrund waren aber nicht die Bestandszahlen, sondern ein Tweet von US-Präsident Donald Trump.
Trump teilte via Twitter mit, dass er eine mögliche Lockerung der Sanktionen gegen den Iran in Betracht zieht. Allein diese Nachricht liess die Kurse regelrecht absacken. Es bleibt allerdings ungewiss, inwiefern sich die Beziehung der beiden Staaten in den kommenden Wochen entwickeln wird. Daher bleibt die physische Versor-gungslage sowie die Entwicklung der Lagerbestände weiterhin ein Thema. Zu den Preisabschlägen führte wohl auch der OPEC-Monatsbericht, aus welchem hervorgeht, dass die Erdöl exportierenden Länder die globale Nachfrageprognose nach unten korrigiert haben. Im Handelskonflikt zwischen den Amerikanern und den Chinesen scheint sich etwas zu tun. So will China einzelne US-Produkte von Strafzöllen befreien. Die USA kündigte im Gegenzug an, die Anhebung von Strafzöllen auf chinesische Importe im Wert von 250 Mrd. US-Dollar um zwei Wochen zu verschieben.

1 USD = 0.9899

Stand: 12.9.2019, nächstes Update: 13.9.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen. Migrol übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der auf dieser Seite publizierten Informationen.