Marktnews  Ölnotierungen deutlich schwächer

Nach dem kräftigen Anstieg vom Montag haben die Ölnotierungen gestern die Hälfte der am Vortag erzielten Gewinne bereits wieder abgegeben. Spekulationen auf eine schnelle Behebung der Schäden an den von den Drohnenangriffen betroffenen Ölanlagen in Saudi-Arabien sorgten für eine deutliche Gegenbewegung.
Am Montag noch war unklar, wie lange es dauern würde, bis die beschädigten Ölanlagen in Saudi-Arabien repariert sein würden. Fachleute befürchteten, dass es Monate dauern könnte. Nun hat aber die Nachrichtenagentur Reuters gestern Informationen von Insidern veröffentlicht, wonach sich die Produktion Saudi-Arabiens innert zwei bis drei Wochen normali-sieren werde. Gleichzeitig hat der saudi Ölminister bin Salman verlauten lassen, dass die Öl Kunden Saudi-Arabiens im laufenden Monat nicht mit Lieferkürzungen rechnen müssten. Gestern hat das API nach Börsenschluss New York die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht. Diese zeigen gegenüber der Vorwoche eine unerwartete Zunahme der Rohöllager um 0.6 Mio. Fass. Analysten hatten einen Lagerabbau von 2.9 Mio. Fass vorausgesagt. Das DOE wird seine Zahlen heute Nachmittag publizieren.

1 USD = 0.9936

Stand: 18.9.2019, nächstes Update: 19.9.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen. Migrol übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der auf dieser Seite publizierten Informationen.