Migrol Heizöl & Diesel Marktnews   Ölnotierungen haben klar zugelegt

Die Ölnotierungen haben gestern im Tagesverlauf kräftig angezogen. Die Erwartung, dass die OPEC+ Allianz ihre Förderkürzungen bis in das nächste Jahr weiterziehen wird, wirkt preisstützend.
Saudi-Arabien hat Russland und die anderen Mitglieder des Kartells aufgefordert, offen auf die Anliegen des Ölmarktes zu reagieren. Die Rohölnachfrage aus den USA und Europa wird wegen der steigenden Anzahl der Coronainfektionen und den damit verbundenen restriktiven Massnahmen wie Lockdowns nach wie vor tiefer erwartet. Am OPEC+ Treffen welches Ende November / Anfang Dezember stattfindet, soll die weitere Förderstrategie verhandelt werden. Gestützt werden die Preise auch durch positive Konjunkturdaten aus Asien sowie der Hoffnung auf Finanzhilfe der US-Regierung. Die jüngsten offiziellen Bestandsdaten des Department of Energy (DOE) bestätigen wie das API am Vortag einen Aufbau beim Rohöl, dieser fiel jedoch laut dem DOE deutlich schwächer aus. Beim Benzin hingegen wies das DOE einen deutlich höheren Aufbau aus als es die API-Daten vermuten liessen. Eine Reaktion auf die Bestandsdaten blieb bisher aus.

1 USD = 0.9134

Stand: 19.11.2020, nächstes Update: 20.11.2020

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen. Migrol übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der auf dieser Seite publizierten Informationen.