Migrol Heizöl & Diesel Marktnews   Preise weiterhin fest

Die Ölnotierungen sind am Freitag erneut deutlich angestiegen und haben ihre Gewinne weiter ausgebaut. Die Aussicht auf weniger OPEC-Öl im Februar und März beflügelte die Preise.
Saudi-Arabien will die Förderung ab dem 1. Februar um jeweils 1 Mio. Fass pro Tag kürzen. Zudem richtet sich der Blick der Marktteilnehmer in die zweite Jahreshälfte, wo ein Aufschwung erwartet wird. Im Fokus steht ebenso die weitere Entwicklung im Nahen Osten. Der Iran hat entgegen dem Atomabkommen von 2015 eine Erhöhung der Urananreicherung aufgenommen. Die weitere Nachfrageentwicklung ist unsicher, in zahlreichen Länder sind die Impfkampagnen angelaufen und es werden immer mehr Impfstoffe zugelassen. Gleichzeitig verzeichnen viele Länder Höchstzahlen an Corona-Fällen. Nach den Vorfällen beim Capitol in Washington soll ausserdem heute gegen den noch amtierenden US-Präsidenten Donald Trump ein Amtsenthebungsverfahren eingeleitet werden. Unklar ist, wie die Finanz- und Rohstoffbörsen auf diesen Vorgang reagieren werden. Der Markt bleibt also insgesamt in einem sehr fragilen Zustand.

1 USD = 0.8882

Stand: 11.1.2021, nächstes Update: 12.1.2021

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen. Migrol übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der auf dieser Seite publizierten Informationen.