Häufig gestellte Fragen zur Heizöl-Lieferung

Wieso wird beim Liefertermin eine Zeitspanne von zwei bis drei Stunden eingeräumt?

Es hängt von vielen externen Faktoren ab, wie schnell der Transporteur voran kommt. Einfluss haben beispielsweise die Wartezeit im Tanklager, die Verkehrssituation auf den Strassen sowie aufwändige Abladeorte, die viel Zeit in Anspruch nehmen. Da wir auf diese Faktoren keinen Einfluss haben, ist die Angabe eines genauen Zeitpunkts nicht möglich. Unsere Transporteure rufen Sie aber gerne eine halbe bis eine Stunde vor ihrem Eintreffen bei Ihnen an. Teilen Sie uns bitte mit, falls Sie dies wünschen.

 

Muss die Heizung während der Heizöllieferung ausgeschaltet werden?

Wir empfehlen das Ausschalten der Heizung während dem Auffüllen des Tanks dringend. Am Tankboden sammeln sich mit der Zeit gewisse Rückstände an, die bei der Befüllung aufgewirbelt werden. Werden diese Partikel vom Brenner angesogen, kann der Filter verstopfen, was zu Problemen mit der Heizung führt. Die Heizung kann unmittelbar vor dem Einfüllen ausgeschaltet werden, mit dem Einschalten sollte allerdings zwei bis drei Stunden zugewartet werden, bis sich die Partikel wieder komplett abgesetzt haben.

 

Wer muss die Heizung vor der Heizöllieferung ausschalten?

Die Heizung muss grundsätzlich durch den Kunden ausgestellt werden. Da die heutigen Heizsysteme hochentwickelt und sehr komplex sind, wird die Heizung nur durch den Transporteur ausgeschaltet, wenn der Kunde dies ausdrücklich wünscht. In einem solchen Fall wird durch die Migrol jedoch keinerlei Haftung übernommen.

 

Warum läuft der LKW-Motor während des gesamten Heizölablads?

Die Pumpe, die das Heizöl vom LKW in den Öltank befördert, wird durch den Motor des Fahrzeugs angetrieben. Ohne eingeschalteten Motor wäre eine Tankbefüllung also nicht möglich.

 

Was ist die maximale Füllmenge eines Tanks?

Heizöltanks dürfen gemäss den gesetzlichen Vorschriften zu maximal 95% des Gesamtvolumens gefüllt werden. Grund dafür ist, dass sich bei Wärme das Heizöl-Volumen vergrössert. Gerade im Winter ist die Öltemperatur tiefer als die Temperatur im Tankraum. Die Öltemperatur gleicht sich also der Raumtemperatur an, wobei sich das Heizöl leicht ausdehnt. Wäre der Tank zu 100% gefüllt, würde dieser überlaufen.
Hinweis: Die Temperatur des Heizöls hat keinen Einfluss auf die Menge gemäss Zähleraufdruck auf dem Lieferschein. Heizöl wird weltweit mit einer Referenztemperatur von 15° C gehandelt. Die Zähler der Fahrzeuge messen die Öltemperatur zum Zeitpunkt des Ablads und rechnen die Menge auf 15°C um.

 

Wann wird mein Heizöl geliefert?

Der Liefertermin wird in der Regel ein bis zwei Tage im Voraus bekannt gegeben. Sie werden unter der bei der Bestellung angegebenen Nummer kontaktiert.

 

Was soll ich tun, wenn die Lieferung nicht innerhalb der vereinbarten Lieferperiode stattgefunden hat?

Wenn Sie nach Ablauf der vereinbarten Lieferperiode noch nicht über den voraussichtlichen Liefertermin informiert worden sind, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

 

Wie gross ist der Tanklastwagen?

Normalerweise sind die Lastwagen 2.50 Meter breit. Falls für Ihre Zufahrt ein kleineres Fahrzeug notwendig ist, informieren Sie uns bitte darüber. Für Ihre Lieferung kann ein kleinerer Lastwagen eingeplant werden.

 

Wie lange ist der Schlauch am Tanklastwagen?

Die Schlauchlänge beträgt mind. 40m. Sollte für Ihre Lieferung ein längerer Schlauch (max. 70m) notwendig sein, informieren Sie uns bitte darüber. Für Ihre Lieferung kann ein längerer Schlauch eingeplant werden. Diese ist gemäss unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Mehrkosten verbunden.

 

Wie kann ich überprüfen, ob die richtige Menge geliefert wurde?

Jeder Tankwagen verfügt über einen amtlich geeichten Durchlaufzähler. Dieser wird einmal pro Jahr geprüft. Der Zähleraufdruck auf dem Lieferschein ist also absolut zuverlässig.

Copyright © 2019 Migrol AG