Ölpreis-Entwicklung: Tagesaktuelle News

Die Abnahme der Rohölvorräte ist höher als erwartet

20.06.2018
Der Handelskonflikt zwischen den USA und China eskaliert langsam und drückt auf die Ölnotierungen. US-Präsident Trump lässt zurzeit prüfen, ob chinesische Waren mit zusätzlichen Zöllen in der Höhe von zehn Prozent belastet werden sollen. Die Chinesen wiederum wollen die Zölle für Rohöl Importe aus den USA um 25% erhöhen.

Die Anleger an den Aktienbörsen sind verunsichert und diese Unsicherheit färbt auch auf die Rohstoffbörsen ab. Zusätzliche Ungewissheit besteht momentan bei den Händlern wegen der OPEC Sitzung vom kommenden Freitag. Der iranische Ölminister Bijan Zanganeh will von einer Produktionserhöhung der OPEC nichts wissen. Er hat gedroht, Wien am Freitagmorgen vor Beginn des Meetings zu verlassen. Gestern hat das American Petroleum Institute (API) die neuesten US-Bestandszahlen veröffentlicht. Diese zeigen gegenüber der Vorwoche eine Abnahme der Rohölvorräte von 3 Mio. Fass. Fachleute hatten einen Rückgang der Lager um 2.7 Mio. Fass vorausgesagt. Das Department of Energy (DOE) wird seine Zahlen heute Nachmittag veröffentlichen.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9942
Stand: 20.06.2018, nächstes Update: 21.06.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG