Ölpreis-Marktnews: Archiv

Aufwärtstrend bei den Ölnotierungen ungebrochen

11.01.2019
Seit dem Neujahr sind die Londoner Gasölpreise um über 70 Dollar pro Tonne oder 14 Prozent angestiegen.

Die schleichende Preiserhöhung wird von den Analysten wie folgt begründet: die Rohölexporte des Irans sind im November unter 1 Mio. Fass pro Tag gesunken und waren damit 1.5 Mio. Fass tiefer als vor Beginn der Sanktionen im Mai des vergangenen Jahres. Saudi-Arabien hat seine Produktion von täglich 11.1 Mio. Fass im November auf aktuell 10.2 Mio. Fass pro Tag gekürzt. Die auf dem Weltmarkt plötzlich fehlenden Mengen werden von der US-Produktion, welche während den letzten paar Wochen stagnierte, nicht mehr kompensiert. Deshalb scheint sich das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage nach Öl verschoben zu haben. Einziger Preis drückender Faktor ist der Ausgang der Gespräche zwischen den USA und China. Nachdem man zuerst verlauten liess, dass sich eine Lösung im Handelskonflikt abzeichnen würde, scheint man momentan von dieser wieder weit entfernt zu sein.


 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.984
Stand: 11.01.2019, nächstes Update: 12.01.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG