Ölpreis-Marktnews: Archiv

Annäherung zwischen China und den USA sorgt für Aufwärtsbewegung

21.01.2019
Gemäss IES (Internationale Energieagentur) fiel die weltweite Fördermenge um 950'000 Fass pro Tag. Zudem ist vergangene Woche die Anzahl der aktiven Ölabbaustellen in den USA um starke 21 Einheiten auf 852 gefallen. Sie ist damit so tief, wie im Mai 2018 das letzte Mal.

Die USA erwägen zwecks Beilegung des aktuellen Handelsstreites offenbar eine Senkung der Zölle auf chinesische Waren. China soll auch bereit sein, Zugeständnisse zu machen. Die Regierung in Peking hat gemäss informierten Kreisen den Ausgleich der Handelsbilanz beider Länder angeboten. Dies könnte bedeuten, dass der chinesische Überschuss von 323 Mia. Dollar vom vergangenen Jahr bis 2024 auf null reduziert würde. Die Aktienbörsen reagierten positiv auf diese Meldungen. Die gute Stimmung schwappte auf die Warenterminbörsen über.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9954
Stand: 21.01.2019, nächstes Update: 22.01.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2019 Migrol AG