Schnellladen - was es ist und wie es funktioniert

Erfahren Sie hier mehr über die alternative und umweltfreundliche Antriebsart.

Energieeffiziente Mobilität 

Ein neues Zeitalter hat begonnen und energieeffiziente Mobilität ist alltagstauglich geworden, was auch die zunehmende Zahl entsprechender Fahrzeuge von diversen Hersteller auf dem Markt beweist.

Die rasante Entwicklung der umweltfreundlichen Elektromobilität erhöht den Bedarf an Schnellladestationen entlang wichtiger Verkehrsachsen. Mit dem Angebot von Ladestationen setzt sich Migrol aktiv für Nachhaltigkeit und CO2-Reduktion ein.

Migrol Fast Charging Netz

Die ersten Fast Charging Anlagen sind bereits in Betrieb. Migrol baut ein flächendeckendes Netz an verkehrsgünstigen Lagen, meist mit Zusatzangeboten wie Shop, Bistro oder Car Wash auf. Für die Kunden ist die Versorgung bei Migrol nicht nur Mittel zum Zweck, sondern ein attraktiver, kurzweiliger Zwischenstopp.

Weitere Schnellladestationen mit einer Leistung von bis zu 160 kW (bei Bedarf auch darüber hinaus) werden sukzessive auf weiteren Migrol Stationen gebaut und sind hier zu finden. 

Wie funktioniert Fast Charging?

Schnellladen einfach gemacht. Bei Migrol können Sie sehr einfach und wie vom Tanken gewöhnt, ohne vorgängige Registrierung Ihr Fahrzeug laden. Befolgen Sie dafür folgende Schritte:

Fast Charging_Kassenautomat
Fast Charging_Steckertyp
Fast Charging_Ladung stoppen

Bitte beachten Sie die Informationen am Kassenautomaten.

Verbinden Sie Ihr E-Fahrzeug mit dem passenden Steckertyp.

Stoppen Sie die Ladung über das Display der Ladestation.

Fast Charging_Stecker entriegeln
Fast Charging_Ladekabel trennen
Fast Charging_Parkgebühr

Ladung endet. Stecker wird entriegelt.

Ladekabel vom Fahrzeug trennen.

Geben Sie nach dem Ladevorgang den Platz für die nächsten Kunden frei. Für nicht ladende Fahrzeuge wird eine Parkgebühr verrechnet.

Bedienungsanleitung (PDF) hier downloaden.

Fast Charging_Strom aus erneuerbarer Energie
Migrol verwendet Strom aus 100% erneuerbarer Quelle.