Nouvelles du marché des prix du pétrole: archives

Erwartung nach steigender Nachfrage sorgt für festere Preise

24.04.2018
Nach vorübergehend deutlichen Abwärtskorrekturen haben sich die Ölnotierungen am späten Montagnachmittag erholen können und stiegen deutlich an. Aus Asien wird im laufenden Jahr eine starke Nachfrage erwartet, Goldman Sachs geht allein für China von einem Bedarf von 13 Mio Fass pro Tag aus. Zudem wird für das 1.Quartal 2018 die höchste globale Nachfrage nach Öl seit dem 4.Quartal 2014 erwartet.

Die Preise sind im frühen Handel weiter angestiegen. Es werden tiefere US-Bestände bei allen Produkten erwartet, zudem wird nicht ausgeschlossen, dass bei möglichen neuen Sanktionen gegen den Iran auch die Ölexporte betroffen sein könnten. Bis zum 12.Mai muss US-Präsident Trump über eine Fortsetzung des Atomabkommens mit Teheran entscheiden. Stützend wirkt auch die Absicht der OPEC mit fortgesetzten Kürzungen den Markt zu verknappen und damit die Preise nach oben zu treiben. Heute Abend wird das API die neuesten US-Bestandszahlen veröffentlichen.

 

Un contrôle de votre citerne à intervalles réguliers s’avère toujours très important. En cas de besoin, commandez suffisamment à l'avance. Pour toutes commandes en urgence (avec supplément), veuillez nous contacter au numéro de téléphone 0844 000 000.

Pour obtenir une offre de mazout ou de diesel, veuillez cliquer sur le lien suivant:

Mazout - Offre / Commande

Diesel - Offre / Commande

1 USD = CHF 0.978
Etat du: 24.04.2018, prochaine mise à jour: 25.04.2018

Les nouvelles du marché se réfèrent à l’évolution des prix du pétrole brut. Le pétrole brut américain est considéré comme le produit de référence. En règle générale, l’évolution des prix de ce produit détermine également les prix du mazout, du diesel et de l’essence. Toutefois, l’évolution effective des prix en Suisse peut varier en fonction de facteurs d’influence tels que les coûts de transport, les frais de fret sur le Rhin ou le cours du dollar.

Copyright © 2018 Migrol SA