Nouvelles du marché des prix du pétrole: archives

Ölnotierungen mit Aufwärtsbewegung

18.01.2019
Gestern tendierten die Ölnotierungen den ganzen Tag schwächer. Gegen den Abend setzte zwar ein leichte Aufwärtsbewegung ein. Dennoch schlossen, abgesehen vom Benzin in New York, sämtliche Notierungen im negativen Bereich. Die Marktteilnehmer nannten als Grund für die weicheren Preise primär die höhere US-Rohölproduktion, welche aktuell bei täglich 11.9 Mio. Fass liegt.

Heute Morgen stehen auf der Nachrichtenseite wieder Preis stützende Meldungen im Vordergrund. Die Abnahme der OPEC Produktion im Dezember um täglich 751'000 Fass Rohöl, eine mögliche Lösung im Handelsstreit China – USA und die Verschärfung der US-Sanktionen gegen den Iran sind nur die Wichtigsten. Die USA hat beschlossen, dass Taiwan, Italien und Griechenland von der Liste jener wenigen Länder gestrichen werden, welchen der Iran noch Öl liefern darf. Diese Verminderung der «Kunden» wird die Exporte des Irans, welche seit Beginn der Sanktionen um 1.6 Mio. Fass pro Tag auf 1.1 Mio. Fass gesunken sind, noch mehr reduzieren. China, Indien, Japan, Südkorea und die Türkei dürfen weiterhin iranisches Öl beziehen.
 

Un contrôle de votre citerne à intervalles réguliers s’avère toujours très important. En cas de besoin, commandez suffisamment à l'avance. Pour toutes commandes en urgence (avec supplément), veuillez nous contacter au numéro de téléphone 0844 000 000.

Pour obtenir une offre de mazout ou de diesel, veuillez cliquer sur le lien suivant:

Mazout - Offre / Commande

Diesel - Offre / Commande

1 USD = CHF 0.9939
Etat du: 18.01.2019, prochaine mise à jour: 19.01.2019

Les nouvelles du marché se réfèrent à l’évolution des cours du pétrole brut et des produits pétroliers sur les marchés internationaux. Toutefois, l’évolution effective des prix en Suisse peut varier en fonction d’autres facteurs d’influence tels que les coûts de transport, les frais de fret sur le Rhin ou le cours du dollar.