Nouvelles du marché des prix du pétrole: archives

Lieferausfälle stützen die Preise

01.03.2019
Im Laufe des Tages rückten bei den Marktteilnehmern immer mehr die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte in den Vordergrund. Diese und die Tatsache, dass sich die OPEC von der Kritik des US-Präsidenten Trump nicht beeindrucken lässt, liessen die Notierungen ansteigen. Der saudische Ölminister Khalid Al-Falih signalisierte die Fortsetzung der Förderpolitik des Ölkartells.

Preis stützend wirken sich auch Lieferausfälle aus Venezuela und Libyen aus. In Libyen ist das grosse El Sharara Ölfeld wegen Unruhen in der Region immer noch geschlossen. Die Ölexporte Venezuelas sind um rund 40 Prozent auf täglich 920'000 Fass gesunken, seit die US-Regierung gegen die Ölindustrie des Landes Sanktionen verhängt hat. Auf der Nachfrageseite zeigt eine Reuters Umfrage, dass Analysten für das laufende Jahr eine globale Verlangsamung des Wirtschaftswachstums erwarten. Dies könnte sich auf die Nachfrage nach Öl auswirken.
 

Un contrôle de votre citerne à intervalles réguliers s’avère toujours très important. En cas de besoin, commandez suffisamment à l'avance. Pour toutes commandes en urgence (avec supplément), veuillez nous contacter au numéro de téléphone 0844 000 000.

Pour obtenir une offre de mazout ou de diesel, veuillez cliquer sur le lien suivant:

Mazout - Offre / Commande

Diesel - Offre / Commande

1 USD = CHF 0.9972
Etat du: 01.03.2019, prochaine mise à jour: 02.03.2019

Les nouvelles du marché se réfèrent à l’évolution des cours du pétrole brut et des produits pétroliers sur les marchés internationaux. Toutefois, l’évolution effective des prix en Suisse peut varier en fonction d’autres facteurs d’influence tels que les coûts de transport, les frais de fret sur le Rhin ou le cours du dollar.