News di mercato sul prezzo del petrolio: archivio

Ölnotierungen ziehen kräftig an

30.01.2019
Die Sorgen betreffend Lieferunterbrüche aus Venezuela wegen den US Sanktionen überwogen den Abwärtsdruck, welcher sich in den letzten Tagen aufgrund der trüben globalen wirtschaftlichen Aussichten aufgebaut hat.

Washington hat am Montag Sanktionen gegen die staatliche Ölgesellschaft PDVSA verhängt, diese schränken die Exporte von Rohöl an US-Firmen ein. Erste Auswirkungen dieser Massnahme bekommen die Raffinerien an der US-Golfküste zu spüren, wo es bereits zu Produktionsunterbrüchen gekommen ist. Die Betreiber dieser Anlagen versuchen jetzt kurzfristig kanadisches Rohöl zu beschaffen, natürlich zu höheren Preisen. Wie stark mittelfristig die US-Sanktionen das globale Angebot an Öl beeinflussen, ist aber fraglich. Fachleute gehen davon aus, dass jene Mengen, welche von Venezuela nicht an die USA verkauft werden, ihre Käufer wahrscheinlich zu tieferen Preisen in Indien und China finden werden. Gestern hat das American Petroleum Institute (API) die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht. Diese zeigen gegenüber der Vorwoche einen nicht ganz so starken Anstieg der Rohölvorräte, wie er von den Markteilnehmern erwartet wurde.
 

Un controllo regolare della cisterna è sempre importante. Ordini per tempo questo importante servizio. Per forniture urgenti (sono possibili dei supplementi) si metta in contatto con noi al numero 0844 000 000.

Per ottenere un’offerta per olio combustibile oppure per diesel, clicchi il seguente link:

Olio combustibile - Offerta / Ordinazione

Diesel - Offerta / Ordinazione

1 USD = CHF 0.9946
Situazione: 30.01.2019, prossimo aggiornamento: 31.01.2019

Le news di mercato si occupano dell’andamento delle quotazioni internazionali del petrolio greggio e dei prodotti petroliferi. L’andamento effettivo dei prezzi in Svizzera può variare anche a causa di altri fattori, come i costi di trasporto, il trasporto fluviale sul Reno o il tasso di cambio del dollaro.