News di mercato sul prezzo del petrolio: archivio

Ölnotierungen vor Bestandsdaten etwas schwächer

29.01.2019
Preisstützend hingegen wirkt die unsichere Entwicklung in Venezuela. Die USA wollen die venezolanische Regierung von Präsident Maduro treffen, wo es richtig weh tut. Sie nehmen den Ölsektor ins Visier und wollen den staatlichen Ölkonzern PDVSA sanktionieren. Venezuela ist das Land mit den weltweit grössten Rohölreserven. Zur Situation in Venezuela äusserte sich auch der Energieminister Saudi Arabiens Khalid Al-Falih. Er meinte, dass momentan noch keine zusätzlichen Interventionen am Ölmarkt erforderlich seien. In China wird über Massnahmen für eine Wiederbelebung der Konjunktur diskutiert. Ob staatliche Subventionen China auf die Beine helfen werden ist unklar. Auch die Auswirkungen des «Shutdowns» in den USA sind noch nicht abschätzbar. Klar ist, dass sich der längste Budgetstreit der Geschichte negativ auf das Konsum- verhalten auswirkt. Dies wiederum wird einen geringeren Bedarf an Ölprodukten nach sich ziehen.
 

Un controllo regolare della cisterna è sempre importante. Ordini per tempo questo importante servizio. Per forniture urgenti (sono possibili dei supplementi) si metta in contatto con noi al numero 0844 000 000.

Per ottenere un’offerta per olio combustibile oppure per diesel, clicchi il seguente link:

Olio combustibile - Offerta / Ordinazione

Diesel - Offerta / Ordinazione

1 USD = CHF 0.9916
Situazione: 29.01.2019, prossimo aggiornamento: 30.01.2019

Le notizie di mercato si riferiscono allo sviluppo dei prezzi del petrolio. Il petrolio degli Stati Uniti è considerato un prodotto di riferimento a livello mondiale; L’andamento di questo prodotto domina di norma anche i prezzi dell’olio combustibile, del diesel e della benzina. L’andamento effettivo del prezzo in Svizzera tuttavia, può variare a causa di numerosi fattori concomitanti come i costi del trasporto, il trasporto via Reno non sempre disponibile e la quotazione del dollaro.