Migrol Heizöl & Diesel Marktnews   Ölnotierungen reagieren mit Verzögerung auf US-Bestandszahlen

Einmal mehr reagierten die Ölnotierungen mit einer Verzögerung von fast einem Tag auf die neuesten, diesmal auf steigende Tendenz eingestellten US-Bestandszahlen für Ölprodukte. Zusätzliche Unterstützung bekamen sie durch die Internationale Energie Agentur IEA, welche ihre Nachfrageprognose nach oben korrigiert hatte.
Die in Paris ansässige Agentur geht davon aus, dass die Nachfrage nach Ölprodukten im laufenden Jahr ledig-lich um 8.6 Mio. Fass pro Tag schrumpfen wird. Vor ca. zwei Wochen war noch ein Rückgang von 9.3 Mio. Fass pro Tag erwartet worden. Saudi-Arabien hat gemäss der Nachrichtenagentur Bloomberg seine Liefermengen an Kunden in Asien gekürzt. Auch die OPEC+ Staaten halten sich an die Kürzungsvereinbarungen. Sie sollen ihre Exporte in den ersten zwei Mai Wochen um fast 6 Mio. Fass pro Tag gekürzt haben.

1 USD = 0.9735

Stand: 15.5.2020, nächstes Update: 18.5.2020

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen. Migrol übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der auf dieser Seite publizierten Informationen.