Migrol Heizöl & Diesel Marktnews   Ölnotierungen zum Wochenschluss unter Druck

Zum Wochenschluss kamen die Ölnotierungen stark unter Druck. Nach einem verhaltenen Start in den neuen Tag sanken die Ölpreise im Verlaufe des späteren Nachmittags deutlich.
Ausgelöst wurde die Abwärtsbewegung vermutlich schon am Mittwoch, sprich am Vorabend des Thanks Giving als das DOE die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte bekannt gegeben hatte und gleichzeitig die aktuellen Tagesfördermengen der USA veröffentlicht wurden. Aber da waren wohl schon etliche Händler ins verlängerte Wochenende abgereist. Umso heftiger fiel dann die Reaktion nach dem Feiertag aus. Mittlerweile hört man auch, dass die OPEC+ Staaten wohl mit Bestimmtheit keine weitere Kürzung der Fördermengen beschliessen werden. Auch soll über die Verlängerung der gegenwärtigen Förderkürzungen, welche bis Ende März 2020 laufen, erst kurz vor dem Ablauf der jetzigen Vereinbarung diskutiert werden.

1 USD = 0.999

Stand: 2.12.2019, nächstes Update: 3.12.2019

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen. Migrol übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der auf dieser Seite publizierten Informationen.