Marktnews Archiv

Hier finden Sie die News aus den vergangenen Tagen.

Euphorie an den Märkten wird von steigenden Corona-Neuinfektionen gebremst

Tendenz stabil – Zum Wochenstart präsentierten sich die Ölnotierungen stabil bis leicht fester. Die gute Stimmung an den Finanzmärkten und positive Wirtschaftsnachrichten stützten die Ölpreise. In den USA scheint der Dienstleistungssektor, eine wichtige Stütze der amerikanischen Wirtschaft wieder zu wachsen.

Mehr erfahren

Starker Rückgang der Ölreserven und solide Konjunkturdaten festigen die Preise

Tendenz schwach steigend – Nach dem die Ölnotierungen während der ganzen vergangenen Woche immer leicht zulegen konnten, fand vor dem Wochenende eine kleine Konsolidierung statt. Händler nannten als Grund für die leichten Abschläge beim Rohöl Gewinnmitnahmen. Zuvor hatten der starke Rückgang der Ölreserven in den USA und solide Konjunkturdaten für Auftrieb bei den Ölpreisen gesorgt.

Mehr erfahren

Ölnotierungen profitieren von der guten Stimmung an den Aktienbörsen

Tendenz schwach steigend – Gestern konnten die Ölnotierungen einmal mehr von der guten Stimmung an den Aktienbörsen profitieren. Sie verbuchten entsprechend deutliche Kursgewinne. Solide Kunjunkturdaten sorgten an den Finanzmärkten für Auftrieb. Der Bericht vom US-Arbeitsmarkt war positiver als erwartet ausgefallen. Die wirtschaftliche Lage scheint sich in den USA zu stabilisieren.

Mehr erfahren

Ölnotierungen bewegen sich in einer relativ engen Bandbreite

Tendenz schwach steigend – Die Ölnotierungen bewegen sich immer noch in einer relativ engen Bandbreite hin und her. So auch gestern. Im Gegensatz zum Vortag endeten sie jedoch leicht fester. Unterstützung bekamen die Ölpreise vom schwächeren US-Dollarkurs, von der verbesserten Stimmung an den Aktienbörsen und von der Entwicklung der amerikanischen Lagervorräte.

Mehr erfahren

Abnahme der Rohölvorräte höher als erwartet

Tendenz schwach steigend – Das Corona-Virus, beziehungsweise seine Auswirkungen auf die globale Wirtschaft belasten die Ölnotierungen weiterhin. Zwar spricht man immer wieder davon, dass Zeichen einer deutlichen Erholung erkennbar sind. Von der ursprünglichen Situation vor der Krise ist man jedoch weit entfernt. Die immer wieder aufpoppenden Coronavirus-Fälle dämpfen die Stimmung an den Börsen.

Mehr erfahren

Ölnotierungen verzeichnen zum Wochenstart deutliche Gewinne

Tendenz stabil – Zum Wochenstart konnten die Ölnotierungen deutliche Gewinne verzeichnen. Die Aufwärtsbewegung war einerseits technisch bedingt, andererseits profitierten die Ölpreise von guten Konjunkturdaten aus den USA, China und Europa.

Mehr erfahren

Ölpreise zum Wochenschluss unter Druck

Tendenz leicht sinkend – In den USA breitet sich der Corona-Virus weiter stark aus, während in China, Indien, Neu Seeland und Australien eine zweite Welle grassiert, welche erneute Lockdowns zur Folge hat. In den USA sind vergangenen Donnerstag 40‘000 Neuinfektionen gemeldet worden, dies ist ein neuer Rekord. Diese Entwicklung drückt auf den Ölver-brauch. Entsprechend sind zum Wochenschluss die Ölpreise unter Druck geraten.

Mehr erfahren

Ölnotierungen etwas fester

Tendenz schwach steigend – Die Ölnotierungen drehten gestern am späteren Nachmittag nach den starken Verlusten des Vortages aufwärts, dies nach einem ebenso schwachen Start in den Handelstag.

Mehr erfahren

US Bestandszahlen und wiederkehrende Corona Fälle sorgen für tiefere Preise

Tendenz leicht sinkend – Nach der Veröffentlichung der neuesten US-Bestandszahlen durch das DOE setzte bei den Ölnotierungen eine Abwärtsbewegung ein, welche heute Morgen ihre Fortsetzung findet. Fachleute nannten nebst den neuen Lager-daten die gestiegene Rohölproduktion der USA als Grund für die Abschläge.

Mehr erfahren

Bestandszahlen im Fokus der Marktteilnehmer

Tendenz leicht sinkend – Die Volatilität der gestrigen Ölnotierungen war vor allem technischer Natur. Die gestern Abend veröffentlichten US-Rohölbestände (API-Werte) stiegen gegenüber der letzten Woche um 1.7 Mio. Fass auf ein Rekordniveau. Die Sorgen, dass der Markt kurzfristig überversorgt sein wird, nehmen zu. Dagegen sanken die Bestände von Benzin und Heizöl. Während der Markt kaum auf die API-Zahlen reagiert, werden die EIA-Zahlen von heute mit Spannung erwartet.

Mehr erfahren