Marktnews  Ölnotierungen steigen weiter an

Die Ölnotierungen haben sich am Dienstag von ihrem Kursrutsch vom Vortag deutlich erholt. Die Preise werden unter anderem durch die steigenden Spannungen in Osteuropa und im Nahen Osten unterstützt.
Seit geraumer Zeit hinken mehrere OPEC-Mitglieder den eingegangenen Verpflichtungen zur Erhöhung der Produktionsmengen hinterher. Gestützt werden die Ölnotierungen aktuell aber auch durch die Bedenken, dass bei einer Eskalation im Ukraine-Konflikt die Gaslieferungen aus Russland reduziert werden könnten. Dies wiederum könnte die Ölnachfrage noch weiter ansteigen lassen. Aufgrund dieser Entwicklungen geht man bei der US-Grossbank Goldman Sachs davon aus, dass der Ölpreis noch in diesem Jahr auf 100 US-Dollar und 2023 sogar bis 105 US-Dollar steigen dürfte. Die Strategen erwarten, dass die 100 Dollar-Marke spätestens im dritten Quartal erreicht wird – frühere Schätzungen gingen noch von einem Preis von rund 80 Dollar aus. Die 90 Dollar Marke könnte jedoch bereits diese Woche geknackt werden. Die Bestandsdaten des American Petroleum Institute zeigten einen etwas stärkeren Abbau der Rohölbestände als erwartet. Der erwartete Aufbau der Benzinbestände wurde hingegen bestätigt. Heute Nachmittag folgen die offiziellen Bestandsdaten des Department of Energy (DOE).

1 USD = 0.9203

Stand: 26.1.2022, nächstes Update: 27.1.2022

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen. Migrol übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der auf dieser Seite publizierten Informationen.

Ölnotierungen weiterhin sehr volatil

Tendenz schwach steigend – Die Ölnotierungen haben sich am Montag sehr volatil gezeigt. Nach einem festeren Start markierten diese im gestrigen Tagesverlauf zwischenzeitlich den tiefsten Stand seit gut einer Woche.

Mehr erfahren

Ölnotierungen zum Wochenstart etwas fester

Tendenz schwach steigend – Der jüngste Höhenflug der Preise auf ein Siebenjahreshoch fand in der zweiten Wochenhälfte vorerst ein Ende. Dennoch bleibt der Aufwärtstrend weiterhin intakt.

Mehr erfahren

Ölpreise legen Verschnaufpause ein

Tendenz leicht sinkend – Schwächere Aktienmärkte und die Meldung, dass die Störung der irakisch-türkischen Pipeline schon wieder behoben ist, stoppten den Höhenflug der Ölpreise vorerst.

Mehr erfahren