Migrol Heizöl & Diesel Marktnews   Ölnotierungen gaben zum Wochenschluss etwas nach

Zum Wochenschluss gaben die Ölnotierungen nochmals leicht nach. Die leichte Entspannung zwischen dem Iran und den USA belastete die Ölpreise. Dies, obwohl mit dem Abschuss einer ukrainischen Passagiermaschine durch iranische Raketen die Situation wieder etwas angespannter wurde.
Der Abschuss des ukrainischen Passagierflugzeugs ist ein Desaster für die islamische Republik. Das iranische Regime steht unter grossem Druck. Am Samstag gingen in Teheran tausende Demonstranten auf die Strasse und forderten, dass die für die Katastrophe verantwortlichen Mitglieder der Regierung zur Rechenschaft gezogen werden. Die inneren Unruhen im Iran könnten dazu führen, dass das Regime jetzt wieder einen Konflikt ausserhalb des Landes suchen wird, um von den Problemen im Inland abzulenken. Am Mittwoch soll die Vereinbarung für die «Phase eins» Lösung im Handelsstreit zwischen China und den USA in Washington unterzeichnet werden. Fachleute rechnen beim Zustandekommen des Deals mit einer globalen Erholung der Wirtschaft und damit verbunden mit einer gesteigerten Nachfrage nach Ölprodukten.

1 USD = 0.9727

Stand: 13.1.2020, nächstes Update: 14.1.2020

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen. Migrol übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der auf dieser Seite publizierten Informationen.