Migrol Heizöl & Diesel Marktnews   Ölnotierungen stiegen zum Wochenstart an

Zum Wochenstart setzten die Ölnotierungen ihren Preisanstieg fort. Die gute Stimmung an den Aktienbörsen und das offenbar sinkende Angebot an Öl stützen den schleichenden Aufwärtstrend, der jetzt doch schon seit über drei Wochen anhält. Seit Ende April sind die Londoner Gasölpreise um 110 Dollar pro Tonne angestiegen, das sind auf das Heizöl umgerechnet 9 Franken per 100 Liter.
Die Produktionskürzungen der OPEC+ Mitglieder zeigen primär psychologisch aber auch physisch Wirkung. Zudem stützen die Schliessungen von über 400 Ölabbaustellen in den USA seit Anfang Jahr die Ölpreise. Parallel zu dieser Entwicklung werden nach der Corona-Krise die Volkswirtschaften weltweit wieder hinaufgefahren, was einen Anstieg der Nachfrage nach Ölprodukten zur Folge hat. Heute Abend wird das API die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute prognostizieren gegenüber der Vorwoche einen Anstieg der Rohöllager um 1 Mio. Fass

1 USD = 0.9723

Stand: 19.5.2020, nächstes Update: 20.5.2020

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen. Migrol übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der auf dieser Seite publizierten Informationen.