Migrol Heizöl & Diesel Marktnews   Aufwärtstrend geht weiter

Der Aufwärtstrend der Ölnotierungen bleibt ungebrochen. Unsicher bleibt die Nachfrageentwicklung angesichts der global steigenden Corona-Infektionen.
Nachdem in China in den letzten Monaten nur einzelne Fälle aufgetreten sind, meldet China jetzt stärker steigende Corona-Infektionen. Der Aufwärtsspielraum wird auch durch die verschärften Lockdowns in Europa begrenzt. Ausserdem fielen zuletzt in den USA 140'000 Stellen weg. Zudem ist der Markt nach wie vor gut versorgt, nicht zuletzt auch weil Libyen so viel Öl fördert wie seit sieben Jahren nicht mehr. Preisstützend wirkt, dass der designierte US-Präsident Joe Biden ein umfangreiches Konjunkturpaket plant und die Verbreitung von Impfstoffen stark forcieren will. Darüber hinaus wird Saudi-Arabien freiwillig im Februar und März pro Tag rund 1 Mio. Fass weniger auf den Markt bringen. Heute werden die Bestandsdaten des American Petroleum Institute (API) veröffentlicht. Diese werden beim Rohöl mit einem Abbau erwartet, sowie einem Aufbau bei den Produkten.

1 USD = 0.8899

Stand: 12.1.2021, nächstes Update: 13.1.2021

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der internationalen Rohöl- und Produktnotierungen. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von weiteren Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen. Migrol übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der auf dieser Seite publizierten Informationen.